Katadyn Group

Kemptthaler Katadyn Group erhält regionalen Förderpreis

Mai 31, 2013

Katadyn-CEO Trix Ammann erklärt die Produkte ihres Unternehmens.

Katadyn-CEO Trix Ammann erklärt die Produkte ihres Unternehmens.

Pünktlich zur Eröffnungsfeier des neuen Standorts wurde die Katadyn Gruppe am Dienstag, 28. Mai 2013, mit dem diesjährigen Förderpreis der Gemeinden Illnau-Effretikon, Lindau und Kyburg ausgezeichnet. Der Preis wird jedes Jahr für besondere Leistungen in der Wirtschaftsförderung an ein Unternehmen vergeben. Verwaltungsratspräsident Adrian Schmassmann und CEO Trix Ammann nahmen den mit 7‘000 Franken dotierten und von der Gemeinde Lindau grosszügig auf 10‘000 Franken erhöhten Preis erfreut entgegen. „Wir wollen diese Vorschusslorbeeren in den nächsten Jahren in Form von Arbeitsplätzen und Steuern zurückzahlen“, sagte Adrian Schmassmann bei der Preisübernahme auf dem Firmengebäude. Die Behördenvertreter aus den umliegenden Gemeinden zeigten sich überzeugt, in der Katadyn Group den richtigen Kandidaten gewählt zu haben.  

Das erhaltene Geld soll der indigenen Bevölkerung in den entlegenen Regionen Chiapas im Südosten Mexikos zugute kommen. In Zusammenarbeit dem mexikanischen Partner Bio Derivados, der Regierungsorganisation Sedesol und dem mexikanischen Gesundheitsministerium rüstet die Katadyn Group seit 2007 Haushalte in der Region Chiapas mit Wasserfiltern aus. Die Krankheits- und Sterberate konnte so in den letzten Jahren deutlich gesenkt werden. 10‘000 Franken reichen, um 70 bis 80 weitere Familien mit einem Katadyn Drip Gravitationsfilter auszurüsten.

<- Zurück zu: List